Für Eltern

Als Eltern übernehmen Sie eine Vielzahl von Aufgaben und meistern einige Herausforderungen im Laufe des Heranwachsens ihrer Kinder. Sie begleiten, formen, fördern und unterstützen sie mit fürsorglicher Zuwendung, mit Regeln, mit der Vermittlung von Werten, dem Aufzeigen von Grenzen und mit wohlgemeinten Ratschlägen.

Die Anforderungen an Eltern variieren vom frühkindlichen Alter über die Pubertät bis hin zum Schritt in die "Selbständigkeit" gleichzusetzen mit dem Eintritt in eine Ausbildung oder ein Studium.

Ziel der Erziehung ist es, selbständige Kinder heranzuziehen, die im Stande sind, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten. Ein wesentlicher Schritt vor der "Entlassung" in die Selbständigkeit ist die Berufswahl bzw. die Entscheidung für das richtige Studienfach.

Eltern als Berufsberater

Erziehungsberechtigte haben einen entscheidenden Einfluss auf die Berufs- oder Studienentscheidung ihrer Kinder. Die richtige "Dosis" an Einflussnahme zu finden, ist für die Mutter wie den Vater nicht leicht.

Viele Erwachsene sind sich unsicher, wie sie ihre Kinder optimal unterstützen können. Wie viel Kümmern und Druck ist gut, wie viel schädlich? Wie soll man sich überhaupt zurechtfinden in der Flut an Ausbildungen, Studiengängen und Jobmöglichkeiten?

Einflussfaktoren bei der Studienwahl

Oftmals unbewusst überschatten tradierte Rollenbilder sowie auf die Jugendlichen projizierte Wünsche und Hoffnungen die Gespräche im Rahmen der "Berufsfindung". In dieser letzten Phase, bevor sich Kinder endgültig abnabeln und ins Erwachsenenleben starten, steigt in vielen Familien noch einmal die Anspannung. Gegenseitige Erwartungen werden kommuniziert, das Eltern-Kind-Verhältnis ist im Umbruch.

Die Berufe der Eltern und das familiäre Umfeld spielen bei der Berufsfindung der Kinder eine wesentliche Rolle. Das geschieht einerseits durch das Erleben der elterlichen Berufsrolle, andererseits auch häufig durch ein Adaptieren der Rolle der Eltern und eine unbewusste Entscheidung für Sicherheit und Bekanntes. So haben Studien ergeben, dass ein sehr hoher Prozentsatz der Kinder von Juristen, Lehrern und Medizinern ebenfalls den Studiengang bzw. Beruf von Mutter und Vater wählen.

Souveräne Entscheidung

Eltern und Kinder haben auch häufig "erlernt", auf eine spezielle Art miteinander umzugehen, sich zu arrangieren. Kinder versuchen bewusst oder unbewusst den an sie gestellten Erwartungen gerecht zu werden. Teils sind diese Erwartungen offen kommuniziert, teilweise erahnen Kinder diese bzw. antizipieren sie und sind damit nicht immer souverän in der für sie doch so wichtigen Entscheidung.

Wenn Sie als Eltern nun ihren Kindern in dieser Phase eine professionelle Studien- und Berufsberatung beim Profiling Institut zukommen lassen, werden sie in besonderer Weise ihrer Rolle als Berater und Begleiter gerecht.

Wertvoller neutraler Rat

Unsere neutrale wie professionelle Beratung und das Ergebnis ersetzen nicht die wichtigen Gespräche zuhause, sondern ergänzen diese auf zielführende Art und Weise. Wir schaffen Transparenz, untermauern bereits durchdachte Wege, setzen Impulse zum Nachdenken, zeigen neue bisher unbekannte Wege auf und liefern durch ein umfassendes Persönlichkeits-, Interessen- und Begabungsprofil eine profunde wie wertvolle Basis für die Entscheidungsfindung Ihres Kindes.

Diese professionelle Analyse ist neben den konkreten Empfehlungen für passende Ausbildungen oder Studiengänge eine wertvolle Orientierungshilfe für die weitere Persönlichkeitsentwicklung im bevorstehenden Berufsleben.

Wir freuen uns darauf, Sie als Eltern in dieser Phase unterstützen und Ihr Kind beraten zu dürfen!

Ihr Team vom Profiling Institut

Jan Bohlken Studienberater und Berufsberater