Nach einer aktuellen PISA-Studie wird an deutschen Schulen fast jeder sechste 15-jährige Schüler regelmäßig Opfer von teils massiver körperlicher oder seelischer Misshandlung durch seine Mitschüler. Im Durchschnitt sind Jungs häufiger Mobbing-Opfer als Mädchen. Deutschland liegt allerdings noch etwas unter dem Durchschnitt aller Teilnehmerländer der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Hier ist nahezu jeder Fünfte (18,7 Prozent) Schüler mehrmals im Monat von körperlicher oder seelischer Misshandlung durch Mitschüler betroffen.