Laut Auffassung des Bundesfinanzhofes (BFH) müssen die Kosten für die Berufsausbildung von der Einkommensteuer absetzbar sein. Ein existierendes Verbot des Werbungskostenabzugs für Aufwendungen zur Ausbildung ist nach Einschätzung des BFH verfassungswidrig. Nach ansicht des BFH seien die Aufwendungen eine notwendige Voraussetzung für eine nachfolgende Berufstätigkeit, somit beruflich veranlasst und im Sinne gesetzlicher Regelungen demnach auch als Werbungskosten einkommensteuerrechtlich zu berücksichtigen. Der BFH legte seine Frage dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe zur Entscheidung vor.

Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Orientierung: Melden Sie sich einfach bei uns.

Über den Autor Jan Bohlken

Jan Bohlken (Gründer & Inhaber des Profiling Institut) ist Studien- und Berufsberater, Karrierecoach und Personalberater. Im Blog des Profiling Instituts setzt er sich regelmäßig mit den verschiedensten Themen aus dem Umfeld Schule, Studium, Karriere und Bildung auseinander.

Nur kurz:

€80 Rabatt sichern

✔ Analyse deiner Interessen, Stärken & Begabungen

✔ professionelle psychologische Beratung

✔ zusammen finden wir dein Studium

✔ Analyse von Persönlichkeit,
Begabungen & Interessen

 

Jetzt Vorteil sichern!

You have Successfully Subscribed!