Ein Artikel im „Economist“ beschreibt interessant die Entwicklung der deutschen Unis im internationalen Vergleich. Sie sind noch nicht Spitze aber auf einem guten Weg, so könnte man das Ganze wohl zusammenfassen.

Führend sind nach wie vor die bekannten amerikanischen Hochschulen wie MIT, Stanford und andere englischesprachige Einrichtungen. Der Artikel bescheingt aber den deutschen Einrichtungen spätestens seit Umsetzung der Bologna Reform auf dem richtigen Weg zu sein. Mit Einführung der international vergleichbaren Abschlüsse Bachelor und Master und der Zulassung des privaten Hochschulsektors sei man in Deutschland auf dem richtigen Weg. Immerhin haben es bereits die Heidelberger und die Münchner Universität in die Top 50 geschafft. In der Gesamtbetrachtung hat sich nur das holländische System noch stärker verbessert als das deutsche. Ganz im Gegenteil – der Trend zeigt, daß die amerikanischen Hochschulen insgesamt eher Plätze verloren haben.

Wir helfen Ihnen gerne bei Ihrer Orientierung: Melden Sie sich einfach bei uns.

Über den Autor Jan Bohlken

Jan Bohlken (Gründer & Inhaber des Profiling Institut) ist Studien- und Berufsberater, Karrierecoach und Personalberater. Im Blog des Profiling Instituts setzt er sich regelmäßig mit den verschiedensten Themen aus dem Umfeld Schule, Studium, Karriere und Bildung auseinander.

Jetzt sichern!

€ 1.150,50 € 1.050,50

Endlich den Beruf finden, der zur dir passt 

Psychologische Analyse deiner
Begabungen, Interessen und Stärken 

Individueller Einzeltermin auch in deiner Nähe ✔ 

Jetzt Vorteil sichern!

You have Successfully Subscribed!