Bildquelle: © Med Photo Studio für fotolia.com

Hohes Gehalt für junge Fachkräfte in Berufen im Metall- und Elektrobereich

Eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft hat gezeigt, dass für junge Fachkräfte insbesondere Berufe im Metall- und Elektrobereich die Möglichkeit für ein hohes Gehalt bieten. Junge Fachkräfte mit entsprechender Berufsausbildung können demnach Löhne erzielen, die sichtbar über dem mittleren Gehalt aller Beschäftigten unter 30 Jahren liegen.

Was zeichnet Berufe für Fachkräfte aus?

Fachkraftberufe sind generell von Spezialisten- und Expertenberufen anhand ihres beruflichen Abschlusses zu unterscheiden. Während Expertenberufe häufig einen Master oder ein Diplom erfordern und Berufe für Spezialisten einen Meister-, Techniker oder Bachelorabschluss voraussetzen, genügt für Fachkraftberufe bereits eine (duale) Ausbildung. Die Lohnfindung in Fachkräfteberufen ist zudem häufig von institutionellen Mechanismen bestimmt. Darin liegt ein Vorteil von Fachkraftberufen gegenüber zum Beispiel Expertenberufen, bei denen die Löhne stärker von Angebot und Nachfrage abhängen.

Die Top 5 der lukrativsten Berufe für Fachkräfte

Für junge Fachkräfte unter 30 Jahren ist in den folgenden Berufen bereits ein monatliches Bruttogehalt von mehr als 4.000€ (Median) möglich (Stand 2020):

  1. Technische Produktionsplanung und Produktionssteuerung
  2. Luft- und Raumfahrttechnik
  3. Versicherungs- und Finanzdienstleistung
  4. Chemie- und Pharmatechnik
  5. Brandschutz

Auffällig ist dabei, dass die soeben aufgeführten zwei lukrativsten Berufe zu den Metall- und Elektroberufen gehören. Dies trifft darüber hinaus ebenfalls auf die Hälfte der 20 Fachkraftberufe mit den höchsten Bruttomediangehältern zu. Demnach ist für Fachkräfte explizit in dieser Branche ein hohes Gehalt möglich.

Das Problem des Bekanntheitsgrades

Ungeachtet dessen, dass in vielen Berufen der Metall- und Elektrobranche bereits seit vielen Jahren überdurchschnittlich hohe Löhne gezahlt werden, besteht weiterhin ein Fachkräftemangel. Dies liegt wohl vor allem an dem Bekanntheitsgrad dieser Berufe. Viele junge Menschen sind sich über die Verdienst- und Karrieremöglichkeiten in diesen Berufen nicht bewusst oder sind allgemein in Bezug auf Berufen in der Metall- und Elektrobranche nicht hinreichend informiert. Bei Informationen dieser Art können Berufsorientierungen einen wertvollen Beitrag leisten.

Diese Beiträge könnten  ebenfalls interessant sein:

 

 

 

 

 

Über den Autor Lisa Schraets

| Website