Es gibt derzeit insgesamt 326 duale Ausbildungsberufe in Deutschland. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat die Rangliste der Ausbildungsberufe 2018 veröffentlicht. Welche Ausbildungen schneiden wie gut ab? Wie sieht die Geschlechterverteilung aus?

Die Top 10

Das BIBB hat die Rangliste der Ausbildungsberufe 2018 nach Neuabschlüssen veröffentlicht. Das bedeutet, dass die Ausbildungsberufe mit vielen Neuabschlüssen, an der Spitze stehen. Dies ist keinesfalls gleichzusetzen mit den beliebtesten Ausbildungsberufen, da die Wahl für eine Ausbildung auch immer damit zusammenhängt, ob ein Ausbildungsplatz vorhanden ist bzw. wie viele Plätze jeweils vorhanden sind.

Die Top 10 dieser Rangliste machen dabei allein mehr als ein Drittel aller neu abgeschlossener Ausbildungsverträge im Jahr 2018 aus. An der Spitze steht, unverändert zum Vorjahr, Kaufmann/-frau im Büromanagement. Hier waren es 27912 neue Abschlüsse im Jahr 2018. 71,8 Prozent dieser Neuabschlüsse wurde von weiblichen Auszubildenden geschlossen, 28,2 Prozent von männlichen.

Auf dem zweiten Platz liegt, ebenfalls unverändert zum Vorjahr, Kaufmann/-frau im Einzelhandel mit 23742 neuen Verträgen. Hier war die Geschlechterverteilung ausgeglichen. 50,1 Prozent entfallen auf weibliche, 49,9 Prozent auf männliche Auszubildende.

Auf dem dritten Platz und damit einen Platz höher als im Vorjahr, liegt der/die Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit 23418 Verträgen. Hier sieht die Geschlechterverteilung anders aus, 95,6 Prozent entfallen auf Männer, nur 4,4 Prozent auf Frauen.

Der vierte Platz wird belegt von dem/der Verkäufer/in mit 22947 Neuabschlüssen. Im Vorjahr lag diese Ausbildung noch einen Platz weiter vorne. Bei den Geschlechtern kommt diese Ausbildung nahezu gleich häufig vor. 51,5 Prozent entfällt auf Frauen, 48,5 Prozent auf Männer.

Platz 5 wird unverändert belegt durch die Ausbildung Industriekaufmann/-frau mit 18150 neuen Vertragsabschlüssen. Das Geschlechterverhältnis fällt hier leicht zu Gunsten der Frauen aus mit 57,2 Prozent gegenüber 42,8 Prozent.

Ebenfalls unverändert auf Platz 6 liegt die Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellte/r mit 16917 Neuabschlüssen. Das Verhältnis von Männern und Frauen ist hier sehr eindeutig. So entfallen 97,2 Prozent dieser Neuabschlüsse auf Frauen und nur 2,8 Prozent auf Männer.

Auf dem 7. Platz und damit 2 Plätze weiter vorne als im Vorjahr, platziert sich der/die Fachinformatiker/in mit 15129 Abschlüssen. Hier gab es in den letzten Jahren einen kontinuierlichen Anstieg an neuabgeschlossenen Ausbildungsverträgen, was den Bedarf an diesem Beruf verdeutlicht, vor allem mit Blick auf die Digitalisierung („§$%=). Das Geschlechterverhältnis ist auch hier wieder eindeutig, 92, Prozent entfallen auf Männer und nur 7,6 Prozent auf Frauen.

Unverändert zum Vorjahr auf Platz 8 liegt der/die Elektroniker/in mit 14691 Neuabschlüssen. Hier zeigt sich das Verhältnis zwischen Männern und Frauen noch deutlicher. 97,8 Prozent entfallen auf Männer, 2,2 Prozent auf Frauen.

Auf dem 9. Platz der Rangliste der Ausbildungsberufe 2018 liegt der/die Zahnmedizinische Fachangestellt/e mit 13443 neuen Vertragsabschlüssen. Das bedeutet eine Verbesserung um einen Platz gegenüber dem Vorjahr. Ähnlich wie auch bei dem/der medizinischen Fachangestellte/n ist auch hier das Verhältnis zwischen den Geschlechtern klar und wird mit 97,4 Prozent von Frauen dominiert.

Den 10. Platz belegt der/die Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel mit 13434 Vertragsabschlüssen. Dies bedeutet eine Verschlechterung um 3 Plätze gegenüber dem Vorjahr. Männer haben diese Ausbildung häufiger angetreten. Ihr Anteil liegt bei 61,6 Prozent.

Noch anzumerken ist hier, dass der neu eingeführte Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im E-Commerce es auf Anhieb auf den 78. Platz dieser Rangliste der Ausbildungsberufe 2018 geschafft hat. Hier wurden 1284 neue Verträge abgeschlossen. Der Anteil der Männer liegt bei 62 Prozent, der der Frauen bei 38 Prozent.

Die häufigsten Neuabschlüsse bezüglich des Geschlechts

Nun wird die vom BIBB veröffentlichte Rangliste der Ausbildungsberufe 2018 noch danach betrachtet, in welchen Berufen die Geschlechter jeweils am häufigsten einen neuen Ausbildungsvertrag abgeschlossen haben.

Bei den weiblichen Auszubildenden war die Ausbildung Kauffrau für Büromanagement am häufigsten. Diese Ausbildung führt auch die Rangliste an. Auf dem 2. Platz der häufigsten Neuabschlüsse liegt die Medizinische Fachangestellte, welche sich auf Platz 6 der Gesamtliste steht. Der dritte Platz geht an die Zahnmedizinische Fachangestellte, die auf dem 9. Platz der Rangliste zu finden ist.

Bei den männlichen Auszubildenden war die Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker. Dieser belegt den 3. Platz der Gesamtrangliste. Auf dem 2. Platz liegt bei den Männern der Elektroniker, der insgesamt auf Platz 8 landete. Der 3. Platz geht an den Fachinformatiker, der auf dem 7. Platz der gesamten Rangliste zu finden ist.

Die Rollenmuster bei der Berufswahl scheinen also nach wie vor relativ unverändert. In einer Pressemitteilung von demowanda wird der BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser zitiert. Laut diesem solle die Berufsorientierung auf diese Rollenklischees aufmerksam machen, um individuelle Potenziale besser erschließen zu können. Dem anschließend wird durch demowanda die Initiative Klischeefrei vorgestellt, welche ein Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung ist. Diese trete dafür ein, dass die Berufs- und auch Studienwahl frei von Geschlechterklischees erfolgt. Es gehe darum, dass ein Beruf gewählt werde, der zur jeweiligen Persönlichkeit und Lebensplanung passe und nicht darum, Rollenbildern zu folgen.

Hier finden Sie die Rangliste der Ausbildungsberufe 2018 des BIBB:

Rangliste 2018 der Ausbildungsberufe nach Neuabschlüssen in Deutschland

Hier finden Sie de Pressemitteilung von demowanda:

Erfolgreicher Start für Kaufleute im E-Commerce: BIBB veröffentlicht Rangliste der Ausbildungsberufe 2018

Weitere Beiträge, die für Sie interessant sein könnten:

 

Über den Autor Alina Biermann

Alina Biermann unterstützt das Profiling Institut im Bereich der Pressearbeit und Social Media. In dem Blog setzt sie sich regelmäßig mit verschiedenen Themen aus den Bereichen Schule, Studium, Karriere und Bildung auseinander.

Unsere professionelle Studien- und Berufsberatung
hilft dir, das richtige Studium zu finden.

✔ Studien- und Berufsberatung,
die wirklich weiterhilft

✔ konkrete Vorschläge

✔ 7 Standorte in Deutschland & in Wien

✔ Analyse von Persönlichkeit,
Begabungen & Interessen

Jetzt informieren!

You have Successfully Subscribed!