Die Arbeit mit Kindern macht dir besonders Spaß und du möchtest in einen sozialen Beruf einsteigen?
Dann ist der Beruf als Erzieher/in genau das richtige für dich. Hier erfährst du wie man Erzieher/in wird und welche Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen es für dich gibt. Bildquelle: © lordn für stock.adobe.com

Warum sollte man Erzieher/in werden?

Der Beruf als Erzieher/in ist nicht nur sehr beliebt, sondern auch sehr spannend und vielfältig. Die Nachfrage nach Erzieher/innen ist aufgrund der modernen Gesellschaft in den letzten Jahren stark gewachsen. Die Ganztagsbetreuung von Kindern wird in Zukunft weiter zunehmen, da meist beide Elternteile beruflich eingebunden sind. Neben der Einfachheit einen Job zu finden, gibt es für Erzieher/innen vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und Bereiche auf die du dich spezialisieren kannst. Schulhorte, Familienberatungsstellen, Kindergärten, Schul- und Betriebskindertageseinrichtungen, Jugendzentren, Tagesstätte, Kinderkrippen, offene Ganztagsschulen, sowie Wohn- und Ferienheime sind Orte die dich während deiner Ausbildung erwarten. ErzieherInnen kommen aber nicht nur in den oben genannten Einrichtungen zum Einsatz. Auch in der Pflege und Förderung von Jugendlichen und Menschen mit Behinderung werden ErzieherInnen gebraucht.

Was macht ein/e Erzieher/in?

Die Hauptaufgabe einer/s Erzieher/in ist es, Kinder in ihrer geistigen und körperlichen Entwicklung zu betreuen und zu fördern.
Dabei steht die sinnvolle Beschäftigung der Kinder im Vordergrund. Man beobachtet das Sozialverhalten der Kinder und prüft Ihre Lernfortschritte. Meist wird die Entwicklung durch pädagogische Spiele gefördert, welche die Sinneswahrnehmungen stärken, wie etwas das Basteln, Memory oder Wanderungen durch die Natur. Erzieher/innen legen den Fokus auf die Lernfortschritte des Kindes und beobachten das Sozialverhalten oder Verhaltensauffälligkeiten. Meist werden Pläne entwickelt um jedem Kind gezielt zu begegnen und auf die Handlungen der Kinder individuell reagieren zu können.

Ausbildungswege um Erzieher/in zu werden

Für die Ausbildung oder das Studium als Erzieher/in gibt es wie in jedem anderen Beruf auch bestimmte Zugangsvoraussetzungen. Dabei gibt es in jedem Bundesland individuelle Anforderungen zur Erzieherausbildung, da die Zugangsvoraussetzungen nicht bundeseinheitlich geregelt sind. Die mittlere Reife ist eine Grundvoraussetzung, um als Erzieher/in arbeiten zu können. Wenn Du die Ausbildung mit einem Hauptschulabschluss starten möchtest, ist dies nur möglich, wenn bereits eine Ausbildung in einem anderem Gebiet absolviert wurde. Eine vollzeitschulische Ausbildung als Erzieher/in beträgt je nach Praxiserfahrung und Bundesland zwischen 2-5 Jahre. Die Ausbildung ist von regelmäßigen Tests und Projektarbeiten geprägt. Anschließend muss ein einjähriges Praktikum absolviert werden. Im Laufe der Ausbildung erhält man unter anderem Zwischenzeugnisse, um Leistungen festzuhalten.
Die Laufbahn ist unter anderem durch diverse Praktika geprägt, in denen man die Möglichkeit bekommt, berufliche Erfahrungen zu sammeln. Nach den absolvierten Prüfungen müssen Auszubildende zum Abschluss ein Anerkennungsjahr als Erzieher/in ableisten, in dem sie mindestens 30 Stunden die Woche in einer pädagogischen Einrichtung arbeiten. Trotz dass das Anerkennungsjahr praxisorientiert ist, findet in der Regel parallel Unterricht an den Hochschulen statt. Für das Anerkennungsjahr erhalten ErzieherInnen Gehalt.

Mit der (Fach)Hochschulreife, kann man seine Ausbildung auch an einer Hochschule starten. Es besteht für dich die Möglichkeit ein Bachelor Studium an einer Hochschule im Bereich Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaften oder Pädagogik zu beginnen, welches 6-8 Semester in Anspruch nimmt. Für die Ausbildung als Erzieher/in gibt es bestimmte Bedingungen, die erfüllt sein müssen, da das Studium mit theoretischem Wissen und Praxiserfahrung einhergeht. Die meisten Hochschulen fordern ein mindestens 6 wöchiges Praktikum vor Studienbeginn und ein abschließendes Praxissemester im letzten Semester des Studiums. Das Hochschulstudium ist außerdem ein Sprungbrett, um als Erzieher/in eine gewisse Karriere zu machen. Es gibt unter anderem die Möglichkeit nach dem Bachelor ein drei- oder viersemestriges Masterstudium zu absolvieren. Danach besteht für dich die Möglichkeit zu promovieren, indem du einen Doktortitel erwirbst, um als Wissenschaftlerin, Forscher/in oder Hochschullehrer/in zu arbeiten. Auch spielen neben den schulischen Anforderungen die persönlichen Eigenschaften in diesem Beruf eine entscheidende Rolle.

Als angehende/r Erzieher/in solltest du folgendes mitbringen:

  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Spaß am Umgang mit Kindern
  • Sozialkompetenz und Einfühlungsvermögen
  • Geduld
  • Zuverlässigkeit
  • Lernbereitschaft

Wo kann man ein Studium als Erzieher/in beginnen?

  • BA Soziale Arbeit & Diakonie (berufsintegrierend), Bachelor, Duales Studium- Evangelische Hochschule für Soziale
  • Arbeit & Diakonie
  • BA Soziale Arbeit & Diakonie (grundständig), Bachelor, Duales Studium- Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie
  • BA Soziale Arbeit (praxisintegrierend), Bachelor, Duales Studium, Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie
  • Berufspädagogik für Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik, Bachelor, Duales Studium, Hochschule
  • Neubrandenburg – University of Applied Sciences
  • Beratung – Psychosoziale Beratung in den Handlungsfeldern Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik, Bildung und Erziehung,
  • Master, Hochschule Neubrandenburg – University of Applied Sciences
  • Bildung und Soziale Arbeit, Master, Universität Siegen
  • Diakonie im Sozialraum – Diakonik und soziale Arbeit, Bachelor, Fachhochschule der Diakonie – Diaconia – University of Applied Sciences
  • Diakonik/ Gemeindepädagogik und Soziale Arbeit, Bachelor, Evangelische Hochschule Darmstadt (staatlich anerkannt) – Kirchliche Körperschaft des öffentlichen Rechts
  • Doppelstudium Soziale Arbeit/ Praktische Theologie, Bachelor, Katholische Hochschule Mainz Catholic University of Applied Sciences
  • Erziehungswissenschaft und Soziale Arbeit/ Erwachsenenbildung, Bachelor, Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Gesundheitsbezogene Soziale Arbeit, Bachelor, Hochschule RheinMain
  • Internationale Soziale Arbeit, Master, Fachhochschule Erfurt
  • Internationale Soziale Arbeit, Bachelor, Evangelische Hochschule Ludwigsburg – staatlich anerkannte Hochschule für
  • Angewandte Wissenschaften der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
  • MA Soziale Arbeit (berufsbegleitend), Master, Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie
  • MA Soziale Arbeit (konsekutiv), Master, Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie
  • Master of Arts: Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Forschung, bachelor, Fachhhochschule Münster
  • Master of Arts: Soziale Arbeit mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendhilfe / Klinische Sozialarbeit, Master,
  • Hochschule Koblenz
  • Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit, Bachelor, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
  • Präventive Soziale Arbeit, Master, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) – Staatlich anerkannte
  • Fachhochschule für Sozialwesen
  • Präventive Soziale Arbeit, Master, Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Ostfalia Hochschule für angewandte
  • Wissenschaften
  • Soziale Arbeit, Bachelor, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen – Catholic University of Applied Sciences
  • Soziale Arbeit, Bachelor, Hochschule für angewandte Wissenschaften Augsburg – University of Applied Sciences
  • Soziale Arbeit, Bachelor, IUBH Internationale Hochschule
  • Soziale Arbeit, Master, IUBH Internationale Hochschule
  • Soziale Arbeit, Bachelor, DIPLOMA Hochschule – Private Fachhochschule Nordhessen
  • Soziale Arbeit, Master, Katholische Stiftungshochschule für angewandte Wissenschaften München – Hochschule der
  • Kirchlichen Stiftung des öffentlichen Rechts „Katholische Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern“
    Studienort Benediktbeuern
  • Soziale Arbeit, Bachelor, Katholische Stiftungshochschule für angewandte Wissenschaften München – Hochschule der
  • Kirchlichen Stiftung des öffentlichen Rechts „Katholische Bildungsstätten für Sozialberufe in Bayern“
  • Soziale Arbeit, Bachelor, Alice Salomon Hochschule Berlin
  • Soziale Arbeit, Bachelor, Evangelische Hochschule Berlin
  • Soziale Arbeit, Bachelor, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) – Staatlich anerkannte
  • Fachhochschule für Sozialwesen
  • Soziale Arbeit, Master, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) – Staatlich anerkannte Fachhochschule für Sozialwesen
  • Soziale Arbeit, Bachelor, Medical School Berlin – Hochschule für Gesundheit und Medizin (MSB)
  • Soziale Arbeit, Master, Medical School Berlin – Hochschule für Gesundheit und Medizin (MSB)
  • Soziale Arbeit, Bachelor, FOM Hochschule für Oekonomie & Management – University of Applied Sciences
  • Soziale Arbeit, Bachelor, Fachhochschule Bielefeld
  • Soziale Arbeit, Bachelor, Fachhochschule der Diakonie – Diaconia – University of Applied Sciences
  • alle Studiengänge unter www.hochschulkompass.de

 

Weitere Artikel die dich interessieren könnten:

 

Über den Autor Profiling Institut

Profiling InstitutFrau Akande ist für den Blog des Profiling Instituts und die weiteren Social Media Aktivitäten wie Facebook und Instagram verantwortlich.