Nach der Schule eine Ausbildung starten oder doch lieber studieren? Es geht beides!
Wir zeigen dir die Hauptvorteile in einem dualen Studium und warum du mit der Kombination aus theoretischem Wissen und beruflicher Praxiserfahrung klarer Sieger auf dem Arbeitsmarkt bist. Bildquelle: © Robert Kneschke für fotolia.com

Hauptvorteile in einem dualen Studium

Theoretisches Wissen in Kombination mit Praxiserfahrung stellen sich bei der Berufsfindung als immer beliebter und relevanter dar. Meist erwarten Unternehmen schon bei jungen Berufseinsteigern Praxiserfahrung und ein gewisses Know-How. Mit einem dualen Studium hast du nicht nur gute Chancen auf eine Übernahme, sondern auch hervorragende Chancen
auf dem Arbeitsmarkt. Bei einer bereits abgeschlossenen Ausbildung, bieten dir diverse Hochschulen unter anderem die Möglichkeit, dich mit einem dualen Studium Fortzubilden und an deine bereits gesammelten praktischen Berufserfahrung anzuknüpfen.

Voraussetzungen für ein duales Studium

Mit einem festen Ausbildungsplatz, einem Praktikum oder Volontariat, steht dir die direkte Möglichkeit offen, ein duales Studium zu beginnen. Nach dem abgeschlossenen Bachelorstudium vermissen viele Student*innen praktische Berufserfahrung und sind meist unsicher, wenn das Berufsleben vor der Türe steht. Der starke Bezug zur Praxis stellt nicht nur einen enormen Vorteil bei der späteren Berufsfindung dar, sondern lässt Absolvent*innen auch selbstbewusster ins Berufsleben starten. Dein theoretisch gesammelte Wissen kannst du während den Praxisphasen auf deiner Arbeit umsetzen und reflektieren. Das heißt, während du dein Bachelor Studium absolvierst, bekommst du gleichzeitig die Möglichkeit, die berufspraktische Tätigkeit in einem Unternehmen auszuführen.

Weitere Hauptvorteile in einem dualen Studium

In einem dualen Studium erzielst du mehrere Abschlüsse in kurzer Zeit. Du erwirbst einerseits den staatlich anerkannten Bachelor Abschluss und absolvierst gleichzeitig einen stattlich anerkannten Abschluss in deiner Ausbildung. Ein weiterer Vorteil ist, dass du während deines dualem Studiums nicht mit finanziellen Sorgen zu kämpfen hast, da du während deines Studiums durch den Praxisanteil bereits ein geregeltes Einkommen erlangst und dein Studium so besser finanzieren kannst.

Wo kann man ein duales Studium beginnen?

Die meisten dualen Studiengänge finden in Kooperation zwischen Unternehmen und privaten Fachhochschulen oder Akademien statt. Es gibt mehrere Hochschulen, sowie Fachhochschulen die duale Studiengänge anbieten. Die IUBH ist mit 28 Standorten in ganz Deutschland, eine der größten und bekanntesten Hochschulen für duale Studiengänge. Hier hast du die Möglichkeit direkt vor Ort oder am virtuellen Campus zu studieren. Ebenso bietet dir die Hochschule FOM vielseitige Möglichkeiten ein duales Studium zu beginnen.

Weitere Artikel die dich interessieren könnten:

Über den Autor Profiling Institut

AvatarFrau Weber ist für den Blog des Profiling Instituts und die weiteren Social Media Aktivitäten wie Facebook und Instagram verantwortlich.