Studieren ohne Abitur - aber wo, Studieren ohne Abitur – aber wo?Bildquelle: © Daniel Ernst für stock.adobe.com

Studieren ohne Abitur – aber wo? Überhaupt Studieren ohne Abi? Ja, das geht und ist in Deutschland gar nicht so selten. Wie sehen die aktuellen Zahlen aus? Die Länderberichte Studieren ohne Abitur 2020 des CHE geben Aufschluss über die aktuelle Datenlage in Deutschland.

Studieren ohne Abitur – aber wo in Deutschland?

Die Zahl der Studierenden ohne Abitur ist im Zeitverlauf stark angestiegen und hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre sogar mehr als verdoppelt. Mit einer Gesamtanzahl von 15.161 Studienanfänger*innen machen die Erstsemester ohne Abitur in 2020 immerhin einen Anteil von 3,1% der Studienanfänger*innen insgesamt aus. Sie studieren in der Regel einen Bachelorstudiengang an einer Fachhochschule und sind mit 30 Jahren durchschnittlich etwa zehn Jahre älter als Studierende mit Abitur. Der Anteil an Frauen und Männern, die ohne Abitur studieren ist in etwa ausgeglichen. Er beläuft sich auf 48% Studienanfänger und 52% Studienanfängerinnen.

Duales Studium - Was muss sich ändern?

Studieren ohne Abitur – aber wo? Bildquelle: © Gorodenkoff für fotolia.com

Studieren ohne Abitur im Ländervergleich

Betrachtet man die aktuellen Zahlen der Studienanfänger*innen im Ländervergleich, fallen Unterschiede hinsichtlich deren Anteil an der gesamten Anzahl von Erstsemestern auf. Spitzenreiter ist mit einem Anteil von 10,8% an Studienanfänger*innen ohne Abitur Thüringen. Hamburg (4,7%) und Bremen (3,7%) folgen mit deutlichem Abstand. In Baden-Württemberg, dem Saarland und Sachsen-Anhalt liegt der Anteil von Studienanfänger*innen ohne Abitur mit 1,5% im bundesweiten Vergleich am niedrigsten. Gemessen an der Gesamtanzahl der Absolvent*innen im jeweiligen Bundesland absolvierte der relativ größte Anteil Studierender ohne Abitur das Studium mit 3,1% in 2020 in Berlin.

Eine Übersicht der beliebtesten Hochschulen für Studierende ohne AbiturStudieren ohne Abitur - aber wo, Studieren ohne Abitur – aber wo?

Die folgende Übersicht der beliebtesten Hochschulen für Studienanfänger*innen ohne Abitur ergibt sich ebenfalls aus der Erhebung des CHE. Die Länderberichte haben die Hochschulen mit den meisten Studienanfänger*innen ohne Abitur in 2020 für das jeweilige Bundesland zusammengetragen. Die Übersicht der aufgeführten Hochschulen deckt somit alle Bundesländer ab. Und gibt eine Antwort auf die Frage: Studieren ohne Abitur – aber wo?

  • Duale Hochschule Baden-Württemberg
  • FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Augsburg, München, Nürnberg
  • Steinbeis-Hochschule Berlin
  • Technische Hochschule Brandenburg
  • APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft Bremen
  • Europäische Fernhochschule Hamburg
  • DIPLOMA Hochschule
  • Hochschule Osnabrück
  • FOM Hochschule für Oekonomie & Management an div. Standorten
  • FernUniversität in Hagen
  • Hochschule Koblenz
  • Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Saarbrücken
  • Technische Universität Dresden
  • Palucca Hochschule für Tanz Dresden
  • Hochschule Anhalt
  • Fachhochschule Kiel
  • IU Internationale Hochschule Standort Erfurt

 

Wenn Dir der Beitrag Studieren ohne Abitur – aber wo? gefallen hat, könnten diese Beiträge ebenfalls interessant sein:

 

Über den Autor Lisa Schraets

Social Media Manager Profiling Institut