Effektive Schutzmechanismen gegen Cyberangriffe werden gerade in den Zeiten der Digitalisierung immer relevanter. Je größer die Partnernetzwerke und ihre Wertschöpfungsketten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit Cyberdrohungen ausgesetzt zu werden. Seit über 60 Jahren trägt der BND nun zur Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland bei, um solchen Angriffen effektiv entgegenzuwirken. Wenn du dich für ein Studium im Bereich „Cyber Security“ interessierst, erfährst du hier, welche Studieninhalte dich im Studium „Cyber Security“ beim BND erwarten. © Gorodenkoff für stock.adobe.com

Studium Cyber Security beim BND

Wenn du dich für ein Studium mit dem Schwerpunkt „Cyber Security“ interessierst, bietet dir der BND ein individuelles und spannendes Studium an der Universität der Bundeswehr in München (Neubiberg). Dabei ist die (Fach)Hochschulreife die Grundvoraussetzung um ein Studium beim BND beginnen zu können. Neben der schulischen Leistung, solltest du vor allem gute Grundkenntnisse und ein starkes Interesse im Umgang mit modernen IT mitbringen und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.

Studieninhalte: Studium Cyber Security beim BND

Der BND bietet die Möglichkeit den Studiengang „Cyber Security“ als Bachelor- und Masterstudiengang anzutreten. Die Studieninhalte des Grundstudiums (Bachelor), beziehen sich auf Fachbereiche wie Informatik, Management, Mathematik, Rechtswissenschaft, sowie Datenschutz. Während des Grundstudiums hast du die Möglichkeit dich auf den Schwerpunkt „Cyber Security“ festzulegen. Ziel des Studiums ist es, dir Kenntnisse über Informationssicherheit und IT-Forensik anzueignen, um IT-Systeme präventiv abzusichern und Cyberangriffe schnellstmöglich zu erkennen und zu lokalisieren. Als Absolvent/in hast du außerdem die Möglichkeit im Bereich der Informationstechnik oder der technischen Aufklärung eingesetzt zu werden.

Wenn du bereits einen Studienabschluss im Fach Mathematik, Informationstechnik, Elektrotechnik oder Wirtschaftsinformatik mitbringst, bietet dir der BND die Chance auf Weiterbildungsmöglichkeiten. Hier kannst du dein bereits gesammeltes Wissen mit einem Masterstudium in Bereichen wie Kryptologie, Netz-, System-, Anwendungs- und Hardwaresicherheit, Security- und IT-Management, DatenschutzEnterprise Security, Public Security oder Security Intelligence vertiefen. Bei der Ausbildung handelt es sich um ein duales Studium, dass aus fachtheoretischen Studienabschnitten, sowie einem
Praxissemester beim Bundesnachrichtendienst, besteht. Während des Studiums wird du intensiv betreut und studierst mit deinen Kommilitonen in kleinen Gruppen. Das Studium dauert in der Regel 7 Trimestern (21 Monate).

Als angehende/r Student/in solltest du folgendes mitbringen:

  • gute Englischkenntnisse in Schrift und Sprache
  • Fachkenntnisse der mathematischen Methoden und Informatik
  • eine ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • eine hohe Bereitschaft notwendige Kompetenzen zu erwerben
  • Verantwortungsbewusstsein
  • deutsche Staatsangehörigkeit

Weitere Artikel die dich interessieren könnten:

Über den Autor Profiling Institut

Profiling InstitutFrau Akande ist für den Blog des Profiling Instituts und die weiteren Social Media Aktivitäten wie Facebook und Instagram verantwortlich.