Abitur was nun, Schule fertig was jetzt, Abschluss in der Tasche und dann?

Abitur was nun? Endlich geschafft – das Abitur in der Tasche? Erst einmal durchatmen und sich über das Erreichte freuen! Zumeist hält die Freude nicht so lange an. Es wird langsam ernst mit der Zukunftsplanung! Die Fragen „Abitur was nun“ bzw. Was soll ich studieren, was soll ich werden oder was tun? kommen immer regelmäßiger auf. Einige Schulabsolventen überbrücken einige Monate mit Auslandsaufenthalten oder Urlaub. Andere schieben ein sogenanntes Gap Year im Ausland in Form von work and travel ein. Andere nutzen die Tatsache, dass Sie Dank oder wegen G 8 deutlich jünger als frühere Abgänger sind.  Sie absolvieren Freiwilligendienste wie FSJ, FÖJ, Freiwilligenarbeit im In- oder Ausland, andere machen ein Au Pair oder … Die Nächsten wiederum gehen freiwillig zur Bundeswehr (FWD) oder machen Sprachkurse im Ausland.

FSJ, BFD, AuPair, Work and Travel oder doch direkt studieren?

Bei vielen Schulabgängern ist der Beweggrund für solche Aktivitäten nicht nur die Begeisterung für Auslandsreisen oder das pure soziale Engagement. Viele machen sich nach dem Abitur eher auf den Weg ins Ausland verbunden mit der Hoffnung in dieser Zeit zu reifen.  Sie hoffen auf den „grünen Zweig“ hinsichtlich ihrer Zukunft zu kommen. Für die Daheimgebliebenen oder eben dann für die Heimkehrer beginnt nun die schwierige Phase der Berufs- und Studienwahl.

Schulzeit verlief planmäßig ohne große Entscheidungen

Die Schulzeit verlief nach Plan bzw. es war alles so klar … nach der Grundschule wechselt man in die weiterführende Schule und hat einige Jahre später das Abitur vor Augen. Die einzige größere Herausforderung bzw. Entscheidung stellt die Wahl der fachlichen Schwerpunkte für die Oberstufe dar. An dieser Stelle wird einigen bewusst, dass eine Entscheidung zu treffen ist, die schon erste Auswirkungen auf eine Studienwahl hat.

Abitur was nun? Große Tragweite der Studienwahl oder Berufsorientierung

Die Studien- oder Berufswahl fällt den meisten Absolventen nicht leicht. Viele sehen die scheinbar große Tragweite Ihrer Entscheidung als größtes Problem an. Den meisten Abiturienten fällt es schwer sich für eine Richtung zu entscheiden, da mit dem gewählten Studiengang in der Regel kein konkreter Beruf verbunden ist. Diese Problematik wird deutlich, wenn man weiß, dass eine Vielzahl derjenigen, die auch nach sehr langem Überlegen zu keiner Entscheidung finden, sehr häufig „Lehramt“ studieren. Grund dafür ist, dass dieser Studiengang direkt in den Lehrerberuf führt. Einerseits ein konkreter Beruf, andererseits einer den man auch noch gut kennt. Gleiches gilt für das Studium der Medizin.

Was soll ich studieren? Anzahl an Studiengängen und Ausbildungsberufen erschweren die Studienorientierung

Die Bologna Reform sollte zu einer Angleichung der deutschen Hochschulabschlüsse an das europäische bzw. internationale System führen. Die Zielsetzung war  lobenswert nur die Folge des dramatischen Wildwuchses an Studiengängen wurde wohl unterschätzt. Aktuell zählt man etwa 8.700 Bachelorstudiengänge und ebenso viele Masterstudiengänge – eine schier unüberschaubare Vielfalt an Möglichkeiten. Die stark gestiegene Anzahl der Studienabbrecher, man spricht offiziell von knapp 30 %, verdeutlicht die Schwierigkeit die richtige Entscheidung zu treffen. In dieser Situation suchen viele Abiturienten händeringend nach Unterstützung und Hilfeleistung und versuchen möglichst viele Informationen über die Vielfalt an Studiengängen zu sammeln oder Ihre Entscheidung durch das Absolvieren eines Studienwahltest oder Berufswahltest einzuengen. Andere wiederum nutzen neben dem Internet als Informationsquelle die Vielzahl an Studienwahlmessen.

Eltern und soziales Umfeld erzeugen Druck

Die Studien- und Berufswahl der Jugendlichen wird durch eine Vielzahl von Einflüssen und Erwartungen aus dem familiären und erweiterten sozialen Umfeld zusätzlich erschwert. Eltern, denen in dieser Zeit eine wichtige Beraterrolle zukommt sind häufig auch überfordert mit der konkreten Unterstützung ihrer Kinder. Wie gelingt es eigene Erwartungen und Hoffnungen, die man unweigerlich mit der Studienwahl des Kindes verbindet, komplett raus zu halten und die Entscheidung seines Kindes nicht zu seiner eigenen zu machen.

An diesem Punkt gelangen viele zu der Einsicht, dass es zielführend ist, sich professionelle Unterstützung von Experten beim Thema Studienwahl zu suchen. Den meisten fällt umgehend die Bundesagentur für Arbeit ein.

Abitur was nun ? Wer hilft? Beratungsmöglichkeiten bei Studien- und Berufswahl

Die Beratungen bei der Agentur für Arbeit verlaufen nicht immer zielführend ab und die Ratlosigkeit wird eher noch größer. Als Alternative neben der staatlichen Institution hat sich in den letzten 20 Jahren ein professioneller Beratungsmarkt der privaten Berufs- und Studienberatung für Abiturienten und Studienabbrecher etabliert. Diese professionelle Form der Beratung ist sicher die umfassendste Beratungsform und am zielführendsten für die Jugendlichen. Bei professionellen, seriösen Anbietern werden mehrdimensionale Testverfahren und Übungen zu den Themenbereichen Persönlichkeit, Interessen und Begabungen sowie ausführliche Gespräche im Rahmen eintägiger Einzelassessments durchgeführt. Die Ergebnisse des Analysetages werden ausgewertet und auf dieser Basis wird ein profundes Gutachten mit ausführlichem Persönlichkeits- Interessen- und Begabungsprofil erstellt.

Darüber hinaus werden in diesem Gutachten konkrete Studiengänge oder Ausbildungsberufe vorgestellt, die dem Profil des Jugendlichen entsprechen. Weiterhin besteht die Möglichkeit die Ergebnisse des Verfahrens in einem persönlichen Feedbackgespräch mit den Eltern oder anderen Vertrauenspersonen gemeinsam mit dem Berater zu erläutern. Auch Wochen bzw. Monate nach der Beratung kann man immer noch den Kontakt zu den Beratern suchen, um weitere Hilfestellung zu bekommen.

Diese umfassende Form der privaten Beratung ist für die meisten Jugendlichen sehr zielführend und verhilft in der Regel zu einer klaren Entscheidung für ein Studienfach oder einen Ausbildungsberuf und hilft die Frage nach dem Abitur was nun zu beantworten.

Wir beraten Sie gerne über unsere Dienstleistung der Studienberatung und Berufsberatung. Sprechen Sie uns gerne an oder kontaktieren uns bei Fragen.